30. Mai 2016

Rezension - Das Feuerzeichen - Rebellion


Das Feuerzeichen - RebellionFrancesca Haig

Das Feuerzeichen - Rebellion

Band 2

Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungsdatum: 09.Mai 2016
Seitenzahl: 480
Einband: gebundene Ausgabe
Preis: 16,99 €





Zum Inhalt

In der düsteren Welt der Zukunft herrscht eine Zweiklassengesellschaft: Die perfekten Alphas regieren und genießen alle Privililegien, die Omegas – ihre vermeintlich weniger perfekten Zwillinge – werden tagtäglich unterdrückt und gedemütigt. Nachdem die Insel der Omegas zerstört wurde, ist Cass, zusammen mit ihren Freunden Piper und Zoe, auf der Flucht. Irgendwo jenseits des Ozeans, so hoffen sie, gibt es ein Land, in dem das Omega-Brandzeichen auf ihrer Stirn keine Rolle mehr spielt. Doch dazu müssen sie erst einmal an die Küste gelangen, und Cass' ruchloser Zwillingsbruder Zach ist ihnen dicht auf den Fersen ...


Über die Autorin

Francesca Haig wuchs in Tasmanien auf und promovierte in Literaturwissenschaften an der Universität Melbourne. Wenn sie nicht gerade an ihren eigenen Texten arbeitet, unterrichtet sie Kreatives Schreiben an der Universität von Chester. Für ihre Gedichtsammlungen wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. Mit Das Feuerzeichen legt sie nun ihre erste Romantrilogie vor. Francesca Haig lebt mit ihrer Familie in London.


Meine Meinung

Der Einstig in den 2. Band ist mir sehr leicht gefallen. Der Anfang dieses Buches ist gut mit dem Ende des Ersten verknüpft und die vorherige Handlung wird zwischendurch immer wieder aufgegriffen, so dass es kein Problem ist dem Geschehen zu folgen.
Auch in dem zweiten Teil gefällt mir der Schreibstil von Francesca Haig wieder sehr gut. Ihre Art die Dinge ausführlich zu beschreiben spricht mich an. Und das ist meiner Meinung auch genau das, was ihre Bücher auszeichnet und sie unter anderen Jugendbüchern hervorstechen lässt. Während des Lesens, kann man sich ausgezeichnet in die verschiedenen Gefühle der Protagonisten hineinversetzten und sich die Umgebung und das Setting super vorstellen.
Wie bereits im ersten Teil, passiert auch in diesem Zweiten nicht wirklich viel. Es dreht sich diesmal um zwei "Haupthandlungen", in denen es dann ein bisschen mehr zu Sache geht. Doch insgesamt verläuft auch dieses Buch ziemlich ruhig. Dennoch hat es mir nicht an Spannung gefehlt und ich war von der Geschichte sehr gefesselt. 

Alles in allem finde ich, dass "Das Feuerzeichen - Rebellion" eine gelungene Fortsetzung der Reihe ist und ich bewerte das Buch mit sehr guten 4,5 von 5 Sternen. 

Ich freue mich schon jetzt darauf, im 3. Band zu erfahren, wie die ganze Geschichte zwischen Omegas und Alphas zu Ende geht. Und ob es Cass gelingt, eine Lösung für die vorhandenen Probleme zu finden. 


Abschließend möchte ich mich ganz herzlich beim Heyne fliegt Verlag bedanken, dass sie mir dieses Buch, als Rezensionsexemplar, zur Verfügung gestellt haben.