11. Oktober 2015

Gelesen im September 2015



Heute möchte ich euch einen kurzen Überblick über die Bücher verschaffen, die ich im September 2015 gelesen habe.


Insgesamt waren es fünf Stück. Alle aus dem Bereich Thriller/Horror. Das heißt es war ein sehr spannender September.


Beginnen wir mit dem Ersten:



Tania Craver

Morgen früh, wenn du willst

Seiten: 512

Einband: Taschenbuch

Verlag: List

Erscheinungsdatum: 07.08.2015

Preis: 14,99 €


Klappentext:

Ein unauffälliges Haus in den Vororten. Innen ein vermeintliches Kinder-Idyll mit pinkfarbenen Tapeten, gelben Schleifchen und einem reich gedeckten Kuchentisch. Es ist wie ein Puppenhaus. Und am Tisch sitzt eine Puppe, in Lebensgröße, mit blonden Zöpfen und in einem rosa Kleidchen. Sie ist blutverschmiert und tot. DI Phil Brennan ist von dem Tatort verstört und noch mehr von der Toten. Sie hatte sich genau diesen Tod gewünscht. Phil bittet seine Frau, Polizei-Profilerin Marina, um Hilfe. Jagen sie einen Einzeltäter, einen »Puppenspieler«? Oder hängen die Morde mit dem Kult zusammen, dem auch einer ihrer Kollegen zu huldigen scheint?


Bewertung:
Da die Story stellenweise in die Länge gezogen ist, aber es dennoch spannend bleibt, gebe ich 4 von 5 möglichen Sternen.





Weiter geht es mit:

Deadline



Renée Knight

Deadline


Seiten: 352

Einband: Taschenbuch

Verlag: Goldmann

Erscheinungsdatum: 27.07.2015

Preis: 12,99 €


Klappentext:

Diesen einen Tag vor zwanzig Jahren wird Catherine nie vergessen. Was damals geschah, sollte für immer ein Geheimnis bleiben, bis zum Ende ihres Lebens. Doch dann hält sie plötzlich diesen Roman in den Händen, in dem ihre geheime Geschichte bis ins Detail erzählt wird. Bestürzt blättert sie eine Seite nach der anderen um. Wer kann so genau von den damaligen Ereignissen wissen, und was will der mysteriöse Verfasser des Buches von ihr? Als sie die letzte Seite aufschlägt, findet sie die grausame Antwort: Die Geschichte endet mit ihrem gewaltsamen Tod. Catherine gerät in Panik – und das ist genau das, was Stephen Brigstocke gewollt hat. Er kennt Catherine nicht, aber er weiß von ihrem Geheimnis. Und er hat sich geschworen – sie soll büßen für das, was sie getan hat, bis zu ihrem letzten Atemzug …


Bewertung:

Sehr spannend und dramatisch. Auf jeden Fall eine Empfehlung von mir. Daher gebe ich 5 von 5 möglichen Sternen.




Das dritte Buch, das ich im September gelesen habe war von




Jack Ketchum
Evil


Seiten: 335

Einband: Taschenbuch

Verlag: Heyne

Erscheinungsdatum: 05.12.2005

Preis: 8,95 €


Klappentext:

Jack Ketchums beunruhigender, grenzüberschreitender Horrorthriller gilt unter Experten als eines der großen Meisterwerke des Genres. Die Geschichte eines Jungen, der inmitten einer amerikanischen Vorstadtidylle mit unvorstellbaren Grausamkeiten konfrontiert wird, steigt tief hinab in die Abgründe der menschlichen Psyche. Nachdem der brillant geschriebene Roman viele Jahre unter der Hand als geheimer Klassiker die Runde gemacht hatte, erhält er jetzt nicht zuletzt dank Stephen King, der zu diesem Werk auch eine ausführliche Einleitung verfasst hat, die verdiente Aufmerksamkeit und erscheint nun endlich auch als deutsche Erstausgabe.


Bewertung:
Evil war das erste Buch, das ich von Jack Ketchum gelesen habe. Es hat mich auf eine grausame Art und Weise gefesselt und gleichzeitig geschockt. Ich gebe 5 von 5 möglichen Sternen.



Das vierte Buch im war

Adrenalin


Michael Robotham
Adrenalin


Seiten: 448

Einband: Taschenbuch

Verlag: Goldmann

Erscheinungsdatum: 2.06.2011

Preis: 9,99 €


Klappentext:

Joe O’Loughlin gerät in die Fänge eines Psychokillers

Eine junge Krankenschwester wird grausam ermordet aufgefunden. Als die Polizei den renommierten Psychotherapeuten Joe O’Loughlin um Hilfe bei den Ermittlungen bittet, beschleicht diesen schon bald ein böser Verdacht: Die Verletzungen des Mordopfers stimmen in erschreckender Weise mit den Gewaltphantasien seines Patienten Moran überein. Joe ahnt nicht, dass er Gefahr läuft, in eine heimtückische Falle zu geraten – und dass nicht nur sein eigenes Leben an einem seidenen Faden hängt …


Bewertung:

Adrenalin ist der erste Teil der Joe O’Loughlin Rheihe. Sehr empfehlenswert und spannend. Ich gebe gute 4 von 5 möglichen Sternen.



Und das letzte Buch im September war





Richard Laymon
Die Spur


Seiten: 480

Einband: Taschenbuch

Verlag: Heyne

Erscheinungsdatum: 08.09.2015

Preis: 9,99 €


Klappentext:
Die Reise ins Grauen beginnt ...

Gillian O’Neill ist jung und attraktiv – und sie hat ein ausgefallenes Hobby. Nachts sucht sie nach Häusern, deren Besitzer offensichtlich für längere Zeit verreist sind, und richtet sich dort ein. Das Problem ist nur, dass Gillian dieses Mal das Haus eines Serienkillers erwischt hat – eines Serienkillers, der seine Opfer gerne in die Wildnis verschleppt. In die Finsternis. Wo er ungestört ist. Wo niemand ihre Schreie hört ..

Bewertung:

Ebenfalls mein erstes Buch von Richard Laymon. Wirklich sehr spannend und zum Ende hin ziemlich blutig.....

Auf jeden Fall ganze 5 von 5 Sternen wert.





Quelle Bilder und Klappentexte: Thalia.de