3. Januar 2016

Gelesen im Dezember 2015

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr 2016!


Heute möchte ich euch einen Überblick, über die Bücher, die ich im Dezember 2015 Gelesen habe, verschaffen.

Beginnen wir mit dem Ersten:


Winter und SchokoladeKate Defrise

Winter und Schokolade 


Verlag: Heyne
Seitenzahl: 448
Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2015
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 €



Klappentext

Drei Schwestern, ein tragisches Ereignis, ein Weihnachtsessen, das alle wieder zusammenbringt
Die Schwestern Magali, Jacqueline und Colette haben schon lange nichts mehr von ihrem Vater gehört. Seit dem Tod ihrer geliebten Mutter vor vielen Jahren herrscht Eiszeit in der Familie. Als er ihr Vater sie einlädt, Weihnachten mit ihm zu feiern, sind sie alles andere als begeistert. Dennoch fahren die Schwestern nach Hause, im Gepäck nichts als ihren Groll und das alte Familienrezept für Mousse au Chocolat. Sie ahnen nicht, dass ein lang gehütetes Geheimnis darauf wartet, gelüftet zu werden ...

Eine ausführliche Rezension zu diesem Buch findet ihr HIER auf meinem Blog.


Weiter ging es mit

Die Magie der tausend WeltenTrudi Canavan

Die Magie der tausend Welten 

Band 1 - Die Begabte


Verlag: Penhaligon
Seitenzahl: 672
Erscheinungsdatum: 10. November 2014
Einband: gebundenes Buch
Preis: 19,99 €



Klappentext

Der junge Archäologe Tyen entdeckt ein magisches Buch, in dem seit vielen Jahrhunderten das Bewusstsein einer Frau gefangen ist: Pergama war einst eine talentierte Buchbinderin, bis ein mächtiger Magier sie mit einem Zauber belegte und dazu verfluchte, für alle Zeit das Wissen der Welt in sich aufzunehmen. Und so weiß Pergama, dass Tyens Heimat und allen, die ihm am Herzen liegen, eine schreckliche Katastrophe droht. Allerdings kann sie Tyen nur helfen, wenn es ihm gelingt, den Fluch des Buches zu brechen. Und tatsächlich hat Tyen keinen dringlicheren Wunsch, als Pergama zu befreien – der längst seine Liebe gehört.



Die Magie der tausend WeltenTrudi Canavan

Die Magie der tausend Welten

Band 2 - Der Wanderer


Verlag: Penhaligon
Seitenzahl: 704
Erscheinungsdatum: 23. November 2015
Einband: gebundenes Buch
Preis: 19,99€


Klappentext

Der junge Magier Tyen hat seine Heimat verlassen und durchstreift die tausend Welten auf der Suche nach einer Möglichkeit, das magische Buch Pergama zurück in einen Menschen zu verwandeln. Er bittet Valhan, den mächtigsten Magier, den er finden kann, um Hilfe. Doch dieser verlangt eine Gegenleistung: Tyen soll eine Rebellengruppe ausspionieren, die Valhans Herrschaft bekämpft. Dann gelingt es den Widerständlern, Valhan zu töten. Tyen kann nicht glauben, dass all seine Anstrengungen umsonst gewesen sein sollen – und als er einen Hinweis entdeckt, dass Valhan noch lebt, nimmt er dessen Fährte auf …

Eine ausführliche Rezension zu diesem Buch findet ihr HIER auf meinem Blog.



Anna McPartlin

Die letzen Tage von Rabbit Hayes


Verlag: Rowohlt
Seitenzahl: 464
Erscheinungsdatum: 20. März 2015
Einband: Taschenbuch
Preis: 12,00 €


Klappentext

Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt.
Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst ...
Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig. Ungeheuer tröstlich.



Tammy Cohen

Während du stirbst


Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 416
Erscheinungsdatum: 16. November 2015
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 €


Klappentext

"Sehr wahrscheinlich werde ich TOT sein, bevor Sie das hier zu Ende gelesen haben."

Drei Dinge gibt es über Jessica Gold zu wissen: Sie ist neunundzwanzig Jahre alt, sie hat eine Knopfphobie, und sie wurde entführt. Von einem Fremden, der sie zwölf Tage lang in seiner Wohnung gefangen hält, sie mit perfiden Grausamkeiten quält, sie angekettet in einer Hundehütte am Fuß seines Bettes schlafen lässt. Und jeden Tag überreicht er seinem Opfer ein Geschenk – eines grausamer als das letzte –, bis Jessica am zwölften Tag sicher weiß: Der Mann wird sie töten. Doch Jessica hat ein Geheimnis, von dem niemand etwas ahnt …

Eine Rezension zu diesem Buch findet ihr HIER auf meinem Blog folgen.

Nach Weihnachten ging es direkt weiter mit

Layers

Ursula Poznanski

Layers

Verlag: Loewe
Seitenzahl: 448
Erscheinungsdatum: 15. August 2015
Einband: Broschiert
Preis: 14,95 €


Klappentext

Layers – die Wahrheit ist vielschichtig. Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun? In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt. 

Eine ausführliche Rezension findet ihr HIER auf meinem Blog.



Meine absolute Empfehlung und die größte Überraschung für mich ist


Kiera Cass

Selection


 

Verlag: Fischer
Seitenzahl: 368
Erscheinungsdatum: 22. Januar 2015
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 €


Klappentext

Die Chance deines Lebens?
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?


Ich habe, auf Grund des Hypes und dem Vergleich mit " Der Bachlor", die Selection Reihe sehr lange gemieden. Doch das Buch hat mir so sehr gefallen, dass ich es an einem Stück durchgelesen habe und mir sofort die anderen Teile der Reihe besorgen musste. Es ist seinen Hype auf jeden Fall Wert. Es bestehen zwar Ähnlichkeiten mit "Der Bachlor" so wie wir es aus dem Fernsehen kennen, doch gibt es noch sehr viele andere Aspekte und Umstände, die die Selection Reihe um einiges interessanter und spannender macht.

Mehr dazu erfahrt ihr demnächst von mir in einer ausführlichen Rezension.



Das war mein Lesemonat -  Dezember 2015. 

Welche Bücher habt ihr im letzten Monat des Jahres gelesen? Und wie haben sie euch gefallen?




Quelle: www.randomhouse.de/www.amazon.de